Saturday, September 29, 2012

Fwd: Richard Tuttle & Mei-mei Berssenbrugge - Hello, The Roses


 

Richard Tuttle & Mei-mei Berssenbrugge - Hello, The Roses

k.m Display Window with Fritz Beck, Jonathan Mauloubier and Charlotte Talbot

 

 

Copyright the artist, Stuart Shave/Modern Art, London and Pace Gallery, New York

Richard Tuttle & Mei-mei Berssenbrugge - Hello, The Roses
6. Oktober – 25. November 2012

Einladung zur Ausstellungseröffnung am Freitag, den 5. Oktober 2012 um 19:00 Uhr

Hello,The Roses ist die erste Münchner Ausstellung des amerikanischen Künstlers Richard Tuttle seit 1973 und entstand in enger Zusammenarbeit mit der Dichterin Mei-mei Berssenbrugge. Aus diesem Anlass hat der Künstler einen Werkkomplex speziell für die Räume des Kunstvereins München geschaffen, während Berssenbrugge ein neues Gedicht verfasst hat, das im Rahmen einer öffentlichen Lesung am Sonntag, den 7. Oktober 2012, vorgetragen wird. Sie darf als performative Geste verstanden werden, die den lyrischen Charakter unterstreicht, der nicht nur der Ausstellung, sondern dem gesamten künstlerischen Schaffen Richard Tuttles innewohnt.

Den thematischen Hintergrund für Tuttles neue Arbeiten und Berssenbrugges Gedicht Hello,The Roses, von dem sich auch der Ausstellungstitel ableitet, bildet das Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Die Fähigkeit zu einer wechselseitigen Beeinflussung von Gedanken und Gefühlen darf dabei der organischen Welt ebenso zuerkannt werden wie der menschlichen. Die Poesie erweist sich zudem insofern als methodische Grundlage der Zusammenarbeit von Tuttle und Berssenbrugge, als beide das jeweils andere Medium nutzen werden, um innerhalb des realen Raumes einen konkreten Ort für die Installation zu bestimmen. Deshalb werden auch weder der Künstler noch die Poetin die Arbeit des anderen kennen, bis die Ausstellung Hello,The Roses aufgebaut wird. Zusammen werden sie die Ausstellung in einen spirituellen Raum verwandeln – eine Synthese ihrer individuellen Vorgehensweisen innerhalb der bildenden Kunst und der Dichtung, um eine emotionale Verbindung zwischen Objekt, Sprache und Raum herzustellen.

Parallel zur Ausstellung im Kunstverein zeigt die Pinakothek der Moderne in München zeigt vom 30. Oktober 2012 bis zum 17. Februar 2013 eine Auswahl an Richard Tuttles früheren Arbeiten aus Privatsammlungen.

Wir freuen uns, Sie bei der Eröffnung in Anwesenheit der Künstler und zur im Anschluss stattfindenden Party begrüßen zu dürfen.

Mirko Hecktor (Knuggles Rec /Dontstop Rec / Strictly Groove Rec) und Andreas Neumeister (Suhrkamp Records) werden unsere Party als DJs begleiten.

Richard Tuttle & Mei-mei Berssenbrugge, 'Hello, The Roses'
6 October – 25 November 2012

You are invited to the opening on Friday 5 October 2012 at 7.00pm

'Hello, The Roses' will be the first show of American artist Richard Tuttle in Munich since 1973, for this occasion made in partnership with the poet Mei-mei Berssenbrugge. The artist has produced a body of work especially for the spaces of Kunstverein München while Berssenbrugge has composed a new poem, which will be presented at a public reading on Sunday 7 October 2012. The latter can be seen as a performative gesture, affirming the poetic lyricism intrinsic to this exhibition and also in Tuttle's artistic practice overall.

Underlying Tuttle's new pieces and Berssenbrugge's poem Hello, The Roses - from which the exhibition takes its title - is humanity's relationship with nature; wherein the organic can be considered as much a reciprocator of thought and feeling as mankind. Moreover, poetry here becomes the manner of their collaboration, as they will utilise their respective mediums to determine a concrete location within physical space. As such, neither artist nor poet will see one another's creations until the installation of 'Hello, The Roses' in the Kunstverein. Together they will treat the exhibition as a spiritual space; a synthesis of their individual practices in visual art and poetry in order to create an affective bond between object, language and space.

In parallel to the exhibition at Kunstverein München the Pinokothek der Moderne in Munich will present a selection of early works by Richard Tuttle from two private collections between 30 October 2012 and 17 February 2013.

Please join us at the opening night of this special show in the company of the artist and for a party afterwards.

Mirko Hecktor (Knuggles Rec / Dontstop Rec / Strictly Groove Rec) and Andreas Neumeister (Suhrkamp Records) will DJ at the Kunstverein after the opening.

Rahmenprogramm:

Sonntag 7. Oktober 2012, 15:00 Uhr
Lesung der Dichterin Mei-mei Berssenbrugge, im Rahmen ihres Beitrags zu der Ausstellung Hello, The Roses

Dienstag, 16. Oktober 2012, 19:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Bart van der Heide, Direktor Kunstverein München e.V.

Donnerstag, 8. November 2012, 19:00 Uhr 
Führung durch die Ausstellung mit Dr. Corinna Thierolf, Kuratorin für Kunst ab 1945, Pinakothek der Moderne

Donnerstag, 15. November 2012, 19:00 Uhr
Führung durch die Ausstellung mit Saim Demircan, Kurator Kunstverein München e.V. (auf English)

Events Programme:

Sunday 7 October 2012, 3.00pm
A reading by the poet Mei-mei Berssenbrugge as part of her contribution to the exhibition 'Hello, The Roses'

Tuesday 16 October 2012, 7.00pm
Guided Tour with Bart van der Heide, Director at Kunstverein Munich e.V.

Thursday 8 November 2012, 7.00pm
Guided Tour with Dr. Corinna Thierolf, Curator of Art after 1945 at Pinakothek de Moderne

Thursday 15 November 2012, 7.00pm
Guided Tour with Saim Demircan, Curator at Kunstverein Munich e.V. (In English)

   

Kunstverein München Schaufenster:
The Local Contemporary

Unter dem Namen The Local Contemporary zeigt der Kunstverein München im Schaufenster unter den Arkaden dieses Jahr vier junge Positionen aus dem Kunst- und Design Bereich. So möchte der Kunstverein neben seiner internationalen Ausrichtung auch dem kreativen Potenzial und Netzwerken innerhalb der eigenen Stadt einen Raum bieten.

Fritz Beck, Jonathan Mauloubier & Charlotte Talbot für k.m 6. Oktober – 25. November 2012

Für das Kunstverein München Schaufenster haben sich der Fotograf Fritz Beck (*1980 in Tübingen, D), sowie die Industriedesigner Charlotte Talbot (*1987 in Giens, FR) und Jonathan Mauloubier (*1986 in Clermont-Ferrand, FR) erstmalig als kreatives Team zusammengefunden, um ein Display zu produzieren, das sich über die sieben Wochen der Ausstellung kontinuierlich verändern wird. Entstanden ist eine Art Zeitkapsel, die nicht nur die Zeit als Verlauf hinterfragt, sondern auch nach Möglichkeiten sucht, diese Form der Zeitlichkeit zu visualisieren.

The Local Contemporary wird unterstützt von der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München.

Kunstverein Munich Display Window:
The Local Contemporary

Over the course of this year The Local Contemporary presents four new positions within the fields of art and design in the new Kunstverein Munich display window. By using this space, the Kunstverein intends to showcase the creative potential amongst local networks that operate in its hometown, alongside its international program.  

Fritz Beck, Jonathan Mauloubier & Charlotte Talbot for k.m 6 October – 25 November 2012  

The current Kunstverein Munich display window has been designed by photographer Fritz Beck (*1980 in Tübingen, D), industrial designers Charlotte Talbot  (*1987 in Giens, FR) and Jonathan Mauloubier (*1986 in Clermont-Ferrand, FR). This will be the first time these young Munich-based practitioners have working together. Their display will gradually change over the 7 week duration of the exhibition, so the result of their collaboration becomes in a sense a capsule that emphasises the notion of time as a process whilst finding a way of visualizing temporality. 

The Local Contemporary is supported by Kulturstiftung der Stadtsparkasse München.

Unterstützt von / Supported by

Kunstverein München   Galeriestraße 4   80539 München
t + 49 89 221 152    f +49 89 229 352   www.kunstverein-muenchen.de


No comments:

Post a Comment